Majid Bekkas

Marokko

Der Sänger und Multiinstrumentalist  Majid Bekkas hat nicht nur die Kunst der Gnaoua-Musik bei seinem Lehrmeister Ba Houmane erlernt, sondern auch eine klassische Ausbildung am Konservatorium von Rabat absolviert. Gnaoua stammt ursprünglich aus Westafrika, der Wiege des Blues, und wurde im 15. Jahrhundert von schwarzen Sklaven nach Marokko gebracht. Bereits in den 80er Jahre begann Bekkas Jazz & Blues mit Gnaoua – anderen marokkanischen Musikstilen zu verbinden. Seither tritt er sowohl mit seiner eigenen Band als auch in verschiedenen Projekten mit namhaften Musikern wie Joachim Kühn, Archie Shepp, Bassekou Kouyate, Klaus Doldinger oder Louis Sclavis weltweit auf. Er steht mit folgenden Projekten für Konzerte zur Verfügung: trad. Gnaoua Ensemble, Solo, Trio und mit verschiedenen Projekten (u.a. auch mit Louis Sclavis). Zur Teit steht er u.a. mit sinen Projekten The Afro Gnaoua Jazz Ensemble mit Aly Keita, Childo Tomas & Marque Gilmore und dem skandinavischen Magic Spirit Quartet (CD release bei ACT im Februar 2020):   Majid Bekkas – Guembri, oud, Vocal //  Goran Kajfeš – Trompete //  Jesper Nordenström – keyboard // Stefan Pasborg – Drums. Er steht auch weiterhin mit seinem traditionellem Gnaoua Programm, solo, Trio und anderen Projekten zur Verfügung.

Solo, Trio, Quartett