Rolf Kühn

Deutschland

“Deutschlands coolster Jazzer” – DIE WELT

Ruhe und Aufbruch. Erfahrung und Neugierde. Body and Soul. Rolf Kühn findet solche Gegenpole extrem anziehend. Und so improvisiert und bewegt sich der 91-Jährige mit seinem Album „Yellow + Blue“ (MPS/EDEL) einmal mehr durch musikalisches Neuland. „Europas größter Klarinettenspieler und Freigeist“ (Jazzthetik) spielt auf seinem 2018 erschienenen MPS-Album Balladen und legendäre Love Songs, in die er innig eintaucht, denen er aber auch neue, ungehörte Töne entlockt. Denn eine sentimentale Rückschau ist nicht sein  Ding. In seinem Quartett mit Pianist Frank Chastenier, Bassistin Lisa Wulff und Tupac Mantilla (Percussion & Bodypercussion) kontrastiert Rolf Kühn seine empfindsame Seite vielmehr mit ungebremster Experimentierlust. Der Titelsong „Yellow + Blue“, eines von fünf neuen Stücken, bringt beide Perspektiven auf den Punkt: Das Weiche, Zarte, die warme bluesige Klangfarbe Blau steht neben dem Grellem, dem impulsiv Leuchtenden. Und aus diesem Kontrast wird wiederum eine ganz neue musikalische Farbe.

 „Im Leben gibt es irgendwie doch immer beide Seiten, aber am schönsten ist es, wenn sie einander sogar bereichern und fließend ineinander übergehen können, um etwas ganz Neues entstehen zu lassen.“ – Rolf Kühn

Der weltberühmte Klarinettist spielt in zahlreichen Formationen – ob mit seinem nicht minder renommierten Musiker-Bruder Joachim Kühn, seiner UNIT (mit Christian Lillinger, Ronny Graupe und Johannes Fink) oder im Trio mit Asja Valčić  und Amoy Ribas und kann bei jedem der Titel, den er interpretiert, die Zeit der Entstehung noch mit eigenen Erinnerungen anfüllen. Gelebte Jazz-Geschichte. Die grenzenlose musikalische Neugier des 1929 in Köln geborenen Sohns eines Zirkusakrobaten wird von seinen an Jahren deutlich jüngeren Mitmusikern mit spürbarer Gegenliebe aufgenommen.

Rolf Kühn, der für sein Lebenswerk mit der Ehrenurkunde des Preises der deutschen Schallplattenkritik und, gemeinsam mit seinem Bruder Joachim Kühn, mit dem Jazz-Echo-Preis sowie der German Jazz Trophy für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde, verbindet in seinem Spiel Eleganz mit Wagemut und vitale Musizierfreude mit reifer Souveränität.

Line-Up “Yellow + Blue”:

Rolf Kühn – clarinet
Frank Chastenier – grand piano
Lisa Wulff – double bass
Tupac Mantilla – drums/body percussion

24.04.

Sa

Rolf Kühn feat. Frank Chastenier

DE - Heppenheim, Forum Kloster

25.09.

Sa

'Yellow + Blue' Tour 2021

DE - Viersen, Jazzfestival

Downloads