Simin Tander

Deutschland/Afghanistan

Nach ihrem zweiten großartigen Soloalbum Where Water Travels Home (Jazzhaus Records) und der international gefeierten Zusammenarbeit mit dem norwegischen Pianisten Tord Gustavsen auf dem ECM-Album What Was Said (Jahrespreis der deutschen Schallplattenkritik) öffnet die deutsch-afghanische Sängerin Simin Tander eine neue Tür in ihrer künstlerischen Laufbahn. Unfading heißt ihr neues Werk, das sie mit einem frisch formierten und ungewöhnlich besetzten Quartett eingespielt hat. Darauf verwebt die Künstlerin mühelos den schöpferischen, weiblichen Fluss eines geerdeten Songwritings mit Echos des Archaischen, verknüpft die Kraft von Liedern voller emotionaler Tiefe mit Passagen improvisatorischer Freiheit.

„Unvergänglich“, das wäre wohl die naheliegende Übersetzung für den Albumtitel. Doch für Simin Tander steckt mehr im Begriff „Unfading“: „Es ist etwas, was war und wieder da ist, nach vorne geht, im neuen Glanz erstrahlt, eine Endlosigkeit besitzt. Ich verbinde damit eine sanfte, endlose, weibliche Bewegung“, sagt sie. „Das ist ein Bild, keine konkrete Aussage, so wie meine Texte ja auch eher assoziativ sind.“ Die weibliche Perspektive, sie spielt ohne Zweifel eine tragende lyrische Rolle in diesem Zyklus von 15 Stücken. Sie ist, so Tander, der „Spirit des Albums“.

Mit dem Schweizer Drummer Samuel Rohrer und dem schwedischen Bassisten Björn Meyer fand Tander ein eingespieltes Traumpaar nicht nur für die rhythmische Arbeit: Beide setzen sowohl filigrane Effekte wie auch flächige Akzente, Rohrer beansprucht durchaus packend die Bass Drum, Meyer übernimmt mal gitarrengleich eine elegante Begleitmelodie. Der ungewöhnliche Teil der Besetzung: Die barocke Viola d’Amore, die in der Lage ist, einen warmen und zugleich satten Klang mit schwebenden Obertönen zu vereinen. Der tunesische Solist Jasser Haj Youssef lädt sie zusätzlich mit orientalisch schweifenden Linien auf. Und so nahm die Viola d‘Amore die spannende Rolle der zweiten melodischen Stimme ein.

Simin Tander new quartet:

Simin Tander - Gesang
Jasser Haj Youssef - Viola d´Amore
Björn Meyer - Bass & Effekte
Samuel Rohrer - Schlagzeug

 

Simin Tander konzertiert neben ihrem new quartet auch im Duo mit Jörg Brinkmann (Cello, Elektronik) - Simin Tander & Jörg Brinkmann.

19.11.

Do

Unfading Tour

DE - Köln, Stadtgarten

20.11.

Fr

Unfading Tour

DE - Freiburg, Jazzhaus

14.01.

Do

Unfading Tour

DE - Hannover, Jazzclub

15.01.

Fr

Unfading Tour

DE - Bremen, Sendesaal

17.01.

So

Unfading Tour

DE - Darmstadt, Centralstation

18.01.

Mo

Unfading Tour

DE - Bonn Bad Godesberg, Pauluskirche

11.02.

Do

Unfading Tour

NL - Amsterdam, BIMHUIS

12.02.

Fr

Unfading Tour

NL - Tilburg, Paradox

Alle Termine zeigen

Downloads